Schwerpunkte
01.10.2018 (Alter: 17 Tage )

Bessel-Leichtathleten Westfalenmeister

Die Leichtathleten des Besselgymnasiums gewinnen die Westfalenmeisterschaft im WK IV der Jungen und Mädchen.

 

Seit 2011 geht schon der vierte Sieg an die NRW-Sportschule. Bei hervorragenden äußeren Bedingungen, Organisation und Wetter waren bestens, gingen jeweils sechs Jungen und Mädchen den Start. Weitere Ersatzstarter hätten bei Verletzungen im Vorfeld einspringen können.

Das Besselgymnasium präsentierte sich als überlegene Mannschaft. Vor dem abschließenden 8-Minuten-Lauf war der Vorsprung so groß, das hier ein siebzehnter Platz innerhalb der zwanzig Teilnehmer noch zum Gesamtsieg gereicht hätte. Die erste Disziplin war der Hochsprung, bei dem sich sofort das Potential der Besselaner zeigte. Platz zwei hinter dem Johannes-Kepler Gymnasium aus Ibbenbüren. Im darauf folgenden Tennisringweitwurf wurde trotz drei ungültiger Versuche der dritte Platz erreicht. Danach konnte in der 40-Hindernis-Pendelstaffel niemand das Mindener Ergebnis erreichen. Es folgte Platz drei im Weitsprung bevor das Medizinballstoßen mit der Topplatzierung abgeschlossen wurde. Platz 11 im abschließenden 8-Minuten-Lauf sicherte den Sieg. Alle Mannschaften waren nah zusammen und es zeigte sich, wie wichtig der maximale Einsatz im Ausdauerlauf ist. Damit lag das Besselgymnasium vor der August-Hermann-Franke Gesamtschule aus Detmold und dem Hittorf-Gymnasium aus Recklinghausen.

Besselgymnasium Minden:

Johanna Barth, Liv Nike Bierbaum, Emma Efken, Theresa Marie Lemke, Sophia Meier, Melvin Eichner, Fabian Frohnert, Nils Hannen, Lukas Harder, Marie Heimann, Jasmin Janzen, Mattis Keil, Marlene Kracht, Jan Lehzen, Lasse Ullrich, Marek Waltke mit ihren Betreuern Adrian Schürmann, Tapio Linnemöller, Marvin Orthmann und Serafina Zylfijaj.