Schwerpunkte
25.02.2019 (Alter: 177 Tage )

MINT-Projektkurs „MINT in Minden“

Eine buntgemischte Gruppe naturwissenschaftlich interessierter Oberstufenschüler fand sich im Januar 2018 zusammen, um gemeinsam Projektideen zu entwickeln und diese auf ihre Durchführbarkeit hin zu überprüfen. Während einige bereits Ideen hatten und mit der Realisation beginnen konnten, machten sich andere auf die Suche nach einem geeigneten Projekt.

Der Kurs stand unter dem Slogan „MINT in Minden“.

Ziel sollte es sein, in Kooperation mit Mindener Unternehmen, ein Projekt zu planen und durchzuführen. Die Ergebnisse durften sowohl in Form einer klassischen Facharbeit als auch in Form einer Präsentation festgehalten und vorgestellt werden.

Zur Ideenfindung und um einen Überblick über die Arbeitsweise lokaler Firmen zu bekommen, dienten unter anderem Besuche bei Wago, Follmann und dem Campus Minden der FH Bielefeld.

Zwar traten während der langen Arbeitsphase immer wieder Schwierigkeiten auf, doch die Ergebnisse konnten sich sehen lassen.
Die von November 2018 bis Januar 2019 vorgestellten Projekte behandelten diverse Themen aus unterschiedlichsten Fachrichtungen. So wurden u.a. ein (fast) autonom fahrendes (Modell)-Auto und eine App, die Schülern den Schullalltag erleichtern soll, präsentiert.

Aber auch Themen aus den Fachbereichen der Biologie und Bionik trafen auf gespannte Zuhörer.
So wurde beispielsweise die Effizienzermittlung- und Optimierung unterschiedlicher Winglettypen unter Zuhilfenahme eines selbstgebauten Windkanals vorgestellt.
Andere Arbeiten widmeten sich fachwissenschaftlichen Hintergründen neurologischer Erkrankungsbilder oder der Untersuchung von Klebstoffen, Biogasanlagen, selbst konstruierten und programmierten Drehzahlmessern und vielem mehr.

Unser Dank gilt den Firmen und Einrichtungen, die uns in unseren Projektarbeiten unterstützt haben, und selbstverständlich den uns betreuenden Lehrern, Frau Streich und Herrn Lembcke.

Am Ende dieses einjährigen Projektkurs lässt sich sagen: Es war eine unglaublich gute und intensive Zeit, aus der wir in jedem Fall etwas (MINT) fürs Leben und kommende Fach- oder Hausarbeiten mitnehmen.

Jedem Schüler, der ebenfalls über die Wahl dieses besonderen Kurses nachdenkt, sei gesagt:
Es lohnt sich!

Johanna M. Drees