Schwerpunkte
06.05.2019 (Alter: 163 Tage )

Bericht Schüleraustausch mit dem Collège Jean-Baptiste Corot in Le Raincy / Paris

Am 06.04.19 startete erstmals in der Geschichte des Besselgymnasiums eine Gruppe bestehend aus 37 7. und 8. Klässlern zum Schüleraustausch nach Le Raincy / Paris. Begleitet wurde die Gruppe von Frau Li Vecchi (F/D), Frau Pöppelmeyer (M/E), Frau Richter (D/Sp) und Herrn Metting (F/Ge/Pk).

Nach der Ankunft am Samstagnachmittag in Paris und einem herzlichen Empfang ging es für alle bis Montagmorgen in die Gastfamilien, wo die Austauschpartner kennengelernt wurden und auf viele bereits ein interessantes Programm wartete, das vom Besteigen des Eiffelturms, über Museumsbesuche bis hin zu Lasertack und Kino reichte. Am Montag stand dann der Louvre mitsamt Mona Lisa auf dem Plan sowie im Anschluss ein kleiner Spaziergang durch die Tuilerien, sodass die Schülerinnen und Schüler am Nachmittag noch Gelegenheit hatten, erste Eindrücke im Unterricht der Austauschpartner zu sammeln. Am Dienstag machten wir dann einen Stadtrundgang inklusive Eiffelturms, Sacré-Cœur, Montmartre, Notre-Dame und Shopping bei Les Halles.

Am folgenden Tag wurde dann zuerst der Unterricht besucht und  im Anschluss brauchen wir mit den französischen Austauschpartnern zu einem von ihnen organisierten Überraschungsausflug auf, der sich dann als eine Bootstour auf dem Canal Saint-Martin herausstellte und uns ermöglichte Paris auch abseits der großen Tourismusrouten zu erleben. Donnerstag bewunderten und bestaunten wir das beeindruckende Schloss von Versailles und seine Parkanlage, bevor wir abends zu einer gelungen Abschiedsparty der Gastgeber im Collège eingeladen waren. Am Morgen danach fuhren wir schließlich erschöpft von all den Eindrücken, aber auch sehr glücklich mit dem Zug zurück nach Minden und freuen uns schon sehr, unsere Austauschpartner im Juni in Minden zu empfangen.

An dieser Stelle möchte ich mich noch bei meinen drei Kolleginnen für ihren Einsatz, ohne den der Austausch nicht möglich gewesen wäre, bedanken.

Ein besonderer Dank gilt Frau Teinturier, der französischen Kollegin, mit der die Organisation und die Zusammenarbeit perfekt gelungen ist.

Florian Metting, Fachvorsitz Französisch