Schwerpunkte
19.05.2020 (Alter: 7 Tage )

Informationsaustausch und digitaler Unterricht

Da es uns nicht möglich ist, alle Informationen direkt per Mail zu verteilen, nutzen wir die Verteilung über die Pflegschaftsvorsitzenden. Dies gelingt aber auch nicht immer umfassend. Sie finden alle relevanten Informationen auch unter Teams, dort finden sich neben den Klassenteams Teams für die EF und Q1 und auch einer allgemeines Besselteam, in dem alle Mitglieder der Schulgemeinde zusammengefasst sind.

Verstehen Sie bitte den Teamszugang Ihrer Kinder als Familienzugang. Sie können Office auf bis zu 15 Geräten parallel nutzen. Sollten die Kinder dies als Eingriff in Ihre Privatsphäre ansehen, ist dies ein guter Anlass, ihnen klar zu machen, worin der Unterschied zwischen privater und "beruflicher" Nutzung eines Mediums liegt…Chatten mit Freunden kann man auch über andere Apps.

Es hat sich bei verschiedenen Anfragen von Eltern gezeigt, dass die Infos bei den Kindern eigentlich vorhanden waren.

Dies ist insbesondere für die Jgst. 7, 9 und EF wichtig. Normalerweise hätte es Elternabende und Einzelberatungen zur Diffkurswahl und zu den Wahlen in der Oberstufe gegeben. Dort sind inzwischen viele Absprachen mit den Kindern über Teams gelaufen, u.a. die Wahlen für die Einführungsphase. Leider berichten die Kinder nicht immer von selbst…fragen Sie hier bitte nach oder schauen Sie direkt in die entsprechenden Teams.

Leider ist die Kommunikation über Zettel keine Lösung, zum einen sind die Kinder nicht vor Ort und zum anderen wissen die meisten Eltern, dass Zettel auch gerne mal in den Tiefen der Rucksäcke verschwinden…bis zum nächsten gemeinsamen Aufräumen.

Die Kinder der Jgst. 9 werden aber in Kürze einen Zettel mit der Laufbahnplanung bekommen, da dieser von Ihnen als Eltern unterschrieben werden muss. Sollten Sie zu diesem Zeitpunkt zum ersten Mal etwas zum Thema Laufbahnplanung hören, sprechen Sie Ihr Kind daraufhin nochmal an.

Rückmeldungen zum digitalen Unterricht
Es ist sehr wichtig, dass der digitale Unterricht von beiden Seite her funktioniert. Melden Sie sich deswegen ruhig bei der Schulleitung oder noch besser erst einmal bei den betroffenen Lehrkräften, wenn Sie Optimierungsbedarf sehen. Denken Sie aber daran, vorher einmal bei Teams zu schauen, was denn bisher wirklich gelaufen ist. Immer wieder gibt es Beschwerden über mangelnde Informationen, obwohl das Kind alle Infos erhalten hatte, diese nur nicht weitergegeben hat.

Wenn die Defizite aber auf unserer Seite liegen, müssen wir über diese in Kenntnis gesetzt werden, um reagieren zu können.

An dieser Stelle möchten wir Ihnen noch einmal für Ihre Unterstützung danken. Ohne tatkräftige Eltern, die es Ihren Kindern zuhause ermöglichen, digital zu arbeiten, wäre vieles nicht möglich. Dazu gehört der Streit um die Frage, welches Kind nun an den PC darf, genauso wie die Erinnerung an die nächste Teamskonferenz, oder das Ertragen des Frustes wenn technisch mal wieder etwas nicht funktioniert. Danke!