Schwerpunkte
03.12.2021 (Alter: 48 Tage )

Erste Standortbestimmung der RudererInnen vom Bessel RC für die Saison 2022

Der wohlmöglich schnellste Steuermann Deutschlands: Der ebenfalls für den Nationalmannschaftslehrgang eingeladene Steuermann Sadeepa Jagoda mit Lasse Deterding im Leichtgewichtsdoppelzweier

Traditionell bildet die 6000-Meter-Langstrecke des Deutschen Ruderverbandes der Seniorennationalmannschaft und des U-19/23-Bereichs in Kombination mit der Sichtung des U-17-Bereichs des Nordrhein-Westfälischen-Ruderverbandes den Auftakt der Saisonvorbereitung der RuderInnen.

Krankheitsbedingt mussten leider die beiden Mindener Topathleten Leon Schandl und Carl Gieseking ihr Rennen abmelden. Nach einem starken Ergometertest vor den Augen des Landestrainers mit dem drittbesten Wert im Team NRW wollte Carl Gieseking auch im Einer seine Form unter Beweis stellen. „An einen Start war aufgrund eines grippalen Infekts leider überhaupt nicht zu denken. Wir hoffen, dass die Nationalkadersichtung im Großboot des Riemenbereichs U-19 am kommenden Wochenende in Essen nicht gefährdet ist.“, bewertet Trainer Martin Meier die unerfreuliche Situation. Leider kam es aus Mindener Sicht krankheitsbedingt zu einer Vielzahl weiterer Abmeldungen von Ruderern vom Rats- und Besselgymnasium, lediglich die Athleten des Herdergymnasiums konnten vollständig an den Start gehen.

„Für viele war es aufgrund der coronabedingten Absagen im Vorjahr die erste Leistungsüberprüfung dieser Art. Wir haben zufriedenstellende Leistungen im Einer gesehen, einige Baustellen werden wir gemeinsam im Wintertraining angehen.“, resümiert der für den U-17-Bereich verantwortliche Trainer Björn Bierwirth. Überraschend stark präsentierten sich neben Routinier Konrad Holsmölle vom Herdergymnasium, der seinen Leichtgewichtszweier mit Jarl Quernheim von der Ruderriege Schaumburgia Bückeburg gewinnen konnte, die frisch in den U-17 Bereich aufgerückten Athletinnen des Jahrganges 2007. „Der sehr starke Doppelzweier mit Jan Lehzen und Colin Liebe dominierte das Rennen von Anfang an und siegte in der Endabrechung sicher im 10-Boote-Feld. Ebenfalls siegreich war der Leichtgewichtsdoppelzweier mit Sadeepa Jagoda und Lasse Deterding. Hoch einzuschätzen ist auch die Leistung von Ida Huneke und Jan Koch, die sich gleich in ihrer ersten Langstecke der Konkurrenz im Einer stellten und gute Ergebnisse einfahren konnten.“, freut sich Trainer Hannes Weide über die gezeigten Leistungen.

Nächster Wettkampf im Dezember ist der Mindoorcup 2021, der in diesem Jahr als Hybridveranstaltung vom Bessel-RC ausgerichtet wird. Erste Meldungen aus ganz Deutschland für diesen Ergometerwettbewerb sind schon beim Organisationsteam um Benjamin Franke eingegangen.